MOTTO TYGODNIA
"Proprium ingenii humani est odisse, quem laeseris."
"Właściwe naturze ludzkiej jest nienawidzić tego, kogo się obraziło."
Gaius Cornelius Tacitus

I Liceum Ogólnokształcące w Rzeszowie

im. ks. Stanisława Konarskiego

35-030 Rzeszów; 3-go Maja 15

tel. 17 748 28 20  fax. 17 748 28 30

pierwsze w mediach 3

fanpage 1lo

kanal youtube 175

Archiwum wiadomości

Geschichte der Schule

liceumDas I. Gymnasium in Rzeszów ist eine der ältesten Oberschulen in Polen. Es wurde 1658 von Zofia Pudencjanna Ligęza und ihrem Schwager Herzog Jerzy Sebastian Lubomirski, Marschall und Feldhetman Polens, gestiftet. Zehn Jahre später wurde es vom Papst Klemens IX. genehmigt. In den Jahren 1658-1784 wurde die Schule als Collegium Ressoviense von dem OO Piaristenorden geleitet. Nach der Verstaatlichung wurde die Jugend in dem Kaiserlich – Königlichen Höheren Gymnasium (1785-1918) und dann im I. Lyzeum und Gymnasium ausgebildet. Im XVII-XVIII Jh. war die Schule berühmt für sein hohes Unterrichtsniveau. Die Jugend aus ganz Polen zog nach Rzeszów, um diese Schule zu besuchen. Die Schule hatte ein niederes Theologiestudium, die Lehrer wurden hier auf die Arbeit in den Oberschulen vorbereitet, man bildete Musiker aus. Die Unterrichtsbücher, derer Autoren Lehrer an dieser Schule waren, wurden in dem ferner Kiew benutzt. Namhafte Pädagogen wie Stanisław Konarski, der hervorragendste Reformator des polnischen Schulwesens im XVIII Jh., Onufry Kopczyński, Autor der ersten Grammatik der polnischen Sprache, Józef Herman Osiński, Nestor der polnischen Physiker, haben hier unterrichtet. Die Lehrer dieser Schule haben die Hälfte aller Lehrbücher für die Volksbildungskommission, das erste Ministerium für Volksbildung in Europa, geschrieben.

Die Jugend wurde in dem tiefen Glauben und der Liebe zum Heimatland erzogen. Das hat sie später bei Verteidigung Wiens und des Christentums vor der türkischen Expansion, in den Nationalaufständen 1794, 1809, 1831, 1848, 1863 und in der Zeit des I. und II. Weltkrieges bewiesen.

herb

Auf Anregung der Lehrer und Schüler des Gymnasiums wurde der erste Sportklub in der Stadt „Resovia“ 1906 sobei das II. und IV. Gymnasium, ein Laientheater „Reduta“, Kunstensemble „Lutnia“ und ein Museum 1935 gegründet. Nach dem II. Weltkrieg hat die Schule einen bedeutenden Beitrag zur Gründung und Entwicklung der Hochschulen in Rzeszów geleistet. 24000 Bände von den Bücherbeständen der Schule wurden der Pädagogischen Hochschule geschenkt und im Schulinternat fand die Filiale der Universität aus Lublin ihren Sitz. In den 3 Jahrhunderten ihres Bestehens haben viele namhafte Absolventen, Geistliche, Bischöfe (die heilig gesprochenen S.Papczyński, J.S.Pelczar), Politiker, Staatsmänner und Marschälle (Herzog Hieronim Lubomirski, General Władysław Sikorski), Ministerpräsidenten, Wojewoden, Gelehrte und Erfinder (Ignacy Łukasiewicz – Nestor der Petroleumindustrie in der Welt), viele- hervorragende Pädagogen, Ingenieure, Schriftsteller, Schauspieler, Komponisten ihre Mauern verlassen.

herb rzeszowSeit über 300 Jahren steht die Schule im Zentrum der Stadt. Ihre historischen Räume befinden sich in dem ehemaligen Klostergebäude aus der Mitte des XVII. Jhs. Die Frontseite wurde von dem bedeutendsten Architekten  des Baroks Tylman von Gameren entworfen. In den Schulräumen haben sich wertvolle Sammlungen von Tieren und Pflanzen aus der zweiten Hälfte des XIX. Jh aufbewahrt. Ihrer Austellungsstücke  könnte sich manch ein Museum oder manch eine Hochschule rühmen. In einem Klassenraum befinden sich interessante Dokumente und Exponate aus der Geschichte der Schule. Das Gymnasium besitzt eine Sammlung von Fahnen und Schuluniformen aus verschiedenen Zeitepochen.  Im Direktor – und Lehrerzimmer befindet sich eine Galerie von Porträts hervorragender Lehrer und Zöglinge der Schule. Den Innenraum des Lehrerzimmers schmücken die Lampen, deren Originale in der Wiener Firma der Gebrüder Brüner im XIX. Jh. angefertigt wurden.Die Schuljugend wird in den humanistischen, biologisch- chemischen und mathematisch – physikalischen Klassen ausgebildet.

Es gibt Klassen mit verstärktem Englisch- und Deutschunterricht. Die Schule ist Mitglied der Gesellschaft der kreativen Schulen, der Gesellschaft der ältesten Schulen in Polen.Es gibt Klassen, für die die Unterrichtsprogramme von den Lehrern entworfen werden. Das Lyzeum ist Veranstalter der Festspiele der fremdsprachigen Schultheater, eines Chemieseminars und der Treffen mit Physik. Die Schule organisierte zehnmal die gesamtpolnischen Treffen des Dichternachwuchs. Der Jahresbericht der Schuldirektion erscheint regelmäßig. Gedichtbände, Bücher der Lehrer und Schüler über die Schule werden  herausgegeben. Man unterhält freundschaftliche Kontakte mit dem Ausland z.B. mit Klagenfurt - Österreich, Bielefeld – Deutschland.

Partnerstwo / Schulpartnerschaft

SCHULPARTNERSCHAFT EUROPAGYMNASIUM KLAGENFURT - KONARSKI - LYZEUM RZESZÓW

Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Schulen besteht schon über 18 Jahre. Sie wurde im Jahre 1992 im Rahmen der Städtepartnerschaft begonnen. Die Initiatoren der Schulpartnerschaft waren Lehrer Mag. Henryk Cierpiał und Mag. Valentin Barac. Den Schwerpunkt der Zusammenarbeit bildet der Schüleraustausch, der alle zwei Jahre ( bis 2001 alljährlich) stattfindet; im Frühling fahren die polnischen Schüler nach Klagenfurt, im Herbst fahren die Schüler des Europagymnasiums zu Gegenbesuch nach Rzeszów.

wymiana austriaDer Schüleraustausch umfasst verschiedene Themenbereiche: Geschichte, Kultur, Geographie beider Länder. Wir beschäftigen uns auch mit zeitgenössischen, politischen und ökonomischen Problemen wie z. B.  Polen und   Österreich in der EU. Darüber hinaus lernen wir uns besser kennen, indem wir gemeinsam an landeskundlichen Ausflügen, Disko- und-Grillabenden sowie an  „internationalen“ Sportwettkämpfen teilnehmen. Lehrer und Schüler  des Konarski- Lyzeums waren einigemal Gäste auf dem Europaball in Klagenfurt, Delegationen aus dem Europagymnasium gastierten auch  ein paar Mal auf dem Maturaball in Rzeszów. Den letzten Besuch stattete eine Abordnung aus Klagenfurt im September 2011. Im Jahre 2013 wird der nächste Schüleraustausch geplant. Eine Schülergruppe unseres Lyzeums fährt Ende Mai in die Stadt am Wörthersee und wir erwarten unsere Freunde  aus Klagenfurt in der Stadt am Wisłok- Fluss im September dieses Jahres.


Auf Wiedersehen in Klagenfurt!

Herzlich willkommen in Rzeszów!

1 Liceum Ogólnokształcące im. ks. Stanisława Konarskiego w Rzeszowie

Copyright © 2015. All Rights Reserved.